Kaliber 8x57IR



Nach der Annahme der Ordonnanz Patrone Modell 88 fand diese auch
bald Verwendung im zivilen Bereich als Patrone 8x57I, sowie als Rand-
version für Kipplaufwaffen, der 8x57 IR.


Diese hatten ursprünglich einen Geschossdurchmesser von 8,10 mm,
aus ballistischen Gründen wurden jedoch die eingeführten militärischen
Waffen nach kurzer Zeit auf einen neuen Geschossdurchmesser von
8,20mm geändert.

Dies führte dazu das zwei identische Patronen mit unterschiedlichen Geschoss-
durchmessern existierten, die frühere wurde als 8x57I , die neu eingeführte
als 8x57IS bezeichnet.

In Jagdwaffen wurden lange Zeit beide Kaliber nebeneinander verwendet,
so entstanden die beliebten Kaliber :


8x57I / 8x57IR   und   8x57IS / 8x57IRS.

Die 8x57IR / IRS waren vor dem zweiten Weltkrieg eine der beliebtesten
"Universal" Patronen für Kipplaufwaffen und wurden von allen Munitions-
herstellern in grosser Auswahl angeboten.

Die rund 8% niedrigere ballistische Leistung der 8x57IR im Gegensatz zur
8x57IRS ist im normalen Jagdbetrieb kaum auffällig, leider ist jedoch das
Geschossangebot im Geschossdurchmesser 8,1mm sehr gering.

 

 

©  2017  Michael Hammer

 

powered by