Mauser Mm 410 B

Zylinderverschluss  mit Verriegelung durch den Kammerstengel
sowie zusätzlicher Verriegelungswarze, langer Auszieher,
Flügelsicherung, Druckpunktabzug.
Mehrladesystem mit Magazin, schlanker Lauf im Kaliber .22 lfB.
Schiebevisier mit wechselbaren Kimmenblatt , Wechselkorn .
Jagdlicher Schaft mit Tropfnase und Fischhaut , Bakelitschaftkappe
mit Mauserlogo.

Mauser fertigte die Modelle Mm410B ab ca. 1930 und bewarb diese
mit der Bezeichnung " Schonzeitbüchse " mit Zielrichtung diese bei
Jägern zu etablieren. Es waren sowohl 5 schüssige sowie auch
10 schüssige Einsteckmagazine erhältlich.

Üblicherweise wurden die Waffen der Mm410B Reihe mit einer 6-
stelligen Seriennummer ( 200xxx - 223xxx ) versehen, jedoch
existiert auch ein 5-stelliger Seriennummernblock welcher vermutlich
für den Export nach England vergeben wurde ( siehe John Speed,
Mauser Smallbores). Allerdings befindet sich in meinem Besitz eine
Mm410B mit fünfstelliger Seriennummer die nachweisbar um 1935
in Deutschland gekauft wurde.

 

©  2017  Michael Hammer

 

powered by